Sagenhaftes Görlitz

Jacob-Böhme-Rundgang

Jakob Böhme 1575 in Alt-Seidenberg bei Görlitz geboren und am 17. November 1624 in Görlitz gestorben. Böhme war ein deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph. Hegel nannte ihn den „ersten deutschen Philosophen“.
Der Aktionskreis für Görlitz begab sich auch in den vergangenen Jahren „Auf den Spuren Jacob Böhmes“. Führungen mit dem langjährigen Mitgliedes des Aktionskreises für Görlitz Dr. Ernst Kretzschmar erfreuten sich großer Beliebtheit.
Jacob Böhme soll zukünftig geistige Kraft und intellektuelle Symbolfigur für Görlitz werden. Eine Marke von internationaler Wertschätzung und Ausstrahlung, so die Willensbekundung der Stadt Görlitz und der Kreistagsfraktion der CDU im Jahr 2017.

Sagen – und Nachtführungen

Fünfzehn Jahre lang prägte der Aktionskreis das Gesicht der Stadt mit seinen einmal monatlich stattfindenden „Nachtführungen zu Sagenorten der Stadt Görlitz“. Im Oktober 2016 veranstaltete der Aktionskreis die letzte „Nachtführung“ und beendete diese besondere Art des Kennenlernens der Stadt. Einige Akteure des Aktionskreises sollen an dieser Stelle besonders erwähnt werden: der Ideengeber Herr Helbig, der Geschichten-Schreiber Herr Ziegert, der Erzähler Herr Dr. Kretzschmar, die Organisatorin Frau Soukop. Was bleibt zurück? Eine Form der Stadtführung, die inzwischen auch andere Akteure als Idee aufnahmen und in vielen Varianten den Gästen der Stadt heute anbieten. So soll es sein! Aus einem kleinen Anfang ist inzwischen eine umfangreiche und phantasievolle Palette touristischer Attraktionen geworden, deshalb kann sich der Aktionskreis e.V. mit seiner Spielerschar nach fünfzehn Jahren aus der Reihe der besonderen Stadtführungen dankbar und würdig zurückziehen, weil die großartige Idee des Anfangs, im Spiel Geschichte erlebbar zu machen, sich bewährt und durchgesetzt hat. Gern möchten wir noch einmal darauf aufmerksam machen, dass in der Geschäftsstelle des Aktionskreises für Görlitz e.V. am Klosterplatz eine DVD mit einem Film über die „Nachtführungen“ erworben werden kann.

Aktuelles


Mittwoch, 15. Nov 2017
18.00 Uhr Vortragssaal im Schlesischen Museum
Parkraum – Freiraum – Lebensraum
(Görlitzer) Straßen und Plätze in der Diskussion

 


Nachruf